Akku-Fenstersauger Test Vergleich

Ein Akku-Fenstersauger Test bietet eine gute Möglichkeit sich über Produkte zu informieren und kann bei der Kaufentscheidung unterstützen. Fenstersauger werden zunehmend beliebter und bieten zahlreiche Vorteile gegenüber dem herkömmlichen Fensterputzen. Ihre Energie beziehen die Fensterreinigungsgeräte in Akkufenstersauger Tests aus modernen Lithium-Ionen Akkus und bieten damit kabellose Freiheit, wie viele andere Akku Haushaltsgeräte auch. Gerade bei der Fensterreinigung ist dies äußerst sinnvoll. In zahlreichen Akku-Fenstersauger Tests bieten die Geräte eine streifenfreie Reinigung bei richtiger Anwendung. Um Ihren persönlichen Akku-Fenstersauger Favoriten zu ermitteln, können folgende Anhaltspunkte dienen.

  • Akku-Fenstersauger Testsieger der Stiftung Warentest oder anderer Haushalts-Testmagazine
  • Gut bewertete und beliebte Fenstersauger im Online-Handel
  • Merkmale wie Reinigungsleistung in Ecken oder Kanten, Saugleistung und Akku-Kapazität
  • Fenstersauger Zubehör (tlw. auch enthalten): Reinigungsflasche oder Schwämme zum Austauschen
  • Erfahrungen, Akku-Fenstersauger Testberichte oder Bewertungen anderer Fensterputzer

Akku-Fenstersauger: Auswahl beliebter Modelle

Akku-Fenstersauger Test Recherche & Vorstellung: Kärcher 1.633-301.0 Fenstersauger WV2 Plus

Angebot
Kärcher 1.633-301.0 Fenstersauger WV2 Plus

  • Absaugdüse Breite: 28 cm
  • Behälter kann ca. 100 ml Schmutzwasser auffangen
  • Inklusive Akkuladegerät und Lithium-Ionen-Akku
  • Akkuladezeit ca. 140 min
  • Akkulaufzeit beträgt ca. 25 min (ca 75m² = 25 Fenster)
  • Testsieger bei ETM Testmagazin 05/2014 (25.4.14, 5 Produkte)
  • inkl. Glasreiniger-Konzentrat, Sprühflasche mit Mikrofaserwischer & mehr

Der Fenstersauger WV 2 Plus von Kärcher hat ein Gewicht von vergleichsweise leichten 600 gr nach Herstellerangaben und liegt damit leicht und locker in der Hand. Der Kärcher Fenstersauger wird durch einen Akku betrieben und die Aufladezeit beträgt ca. 140 min. Damit kann der Akku-Fenstersauger dann ca. 25 Minuten eingesetzt werden. Das Set-Angebot beinhaltet zahlreiches Zubehör und über eine LED-Anzeige wird der Akkustand dargestellt.

Einschätzung

Mit dem Kärcher Fenstersauger WV 2 Plus macht das Fensterputzen wieder Spaß. Das Fenster wird mit dem im Set enthaltenen Reiniger-Konzentrat eingesprüht, mit dem Mikrofaserwischer verteilt man den Reiniger auf der Scheiben und dann saugt der Fenstersauger das überschüssige Wasser (Reinigungskonzentrat-Schmutz-Gemisch) mit der 28 cm breiten Düse von der Scheibe. Das Schmutzwasser wird einem entsprechenden Behälter am Griff des Saugers aufgefangen. Der Fenstersauger reinigt auch Fliesen, Spiegel und Duschkabinen.

Akku-Fenstersauger Test Recherche & Vorstellung: Leifheit 51147 Fenstersauger mit Stiel

Leifheit 51147 Fenstersauger mit Stiel

  • Standby-Sensor, intelligentes Abschalten bei Nichtbenutzung
  • Akkulaufzeit ca. 30 Minuten
  • Eigengewicht von ca 1,5 kg
  • Auch ohne Stiel und Einwascher erhältlich (Bezeichnung 51113)
  • Sauger 51113: Preis-Leistungssieger bei ETM Testmagazin 05/2014 (25.4.14, 5 Produkte)
  • Ausgezeichnet mit dem Plus X Award 2014 (Bedienkomfort & Funktionalität)

Der Leifheit Fenstersauger wurde mit einem intelligenten Standby-Sensor ausgestattet. Sollte der Fenstersauger nicht im Einsatz sein, da gerade das Fenster eingeschäumt wird, schaltet er automatisch in den Ruhemodus um die Akkulaufzeit zu schonen. Die Akkuladezeit beträgt bei Leifheit ca. eine Stunde und die Akkulaufzeit beträgt ca. 30 Minuten. Es gibt verschiedene Features , die man zum Fenstersauger noch erwerben kann, zum Beispiel den Einwischer oder einen Teleskopstab zum Verlängern, damit auch höhere Fenster oder Wintergärten problemlos geputzt werden können. Hier wird ein Set-Angebot vorgestellt.

Einschätzung

Das lästige Fensterputzen hat mit dem Fenstersauger von Leifheit nun ein Ende. Das Fenster wird mit einem Reiniger der Wahl eingeschäumt und dann kommt der Fenstersauger zum Einsatz. Mit der weichen Absauglippe wird das Schmutzwasser eingesaugt und gesammelt. Auch verschüttetes Wasser auf Glastischen, Spiegel oder Duschkabinen sind kein Problem für den Fenstersauger von Leifheit.

Akku-Fenstersauger Test Recherche & Vorstellung: Vileda Windomatic Fenstersauger

Angebot
Akku-Fenstersauger Testbericht
539 Bewertungen
Vileda Windomatic Fenstersauger

  • Reinigungsleistung pro Akkuladung: ca. 120 qm
  • Schmutzwasser-Auffangtank fasst max. 100 ml
  • Absaugdüse ca 27 cm
  • Eigengewicht 640 gr
  • Akkuladedauer ca 3,5 Stunden
  • Akkulaufzeit ca 40 Minuten
  • Verschiedene Varianten erhältlich
  • Kein Test gefunden
  • TÜV Rheinland geprüft & GS zertifiziert
  • Red Dot Award: Product Design Winner 2016

Der Vileda Windomatic Fenstersauger hat ein Eigengewicht von ca 640 gr und gehört somit zu den Leichtgewichten der Fenstersauger. Der im Griff integrierte Auffangtank fasst 100 ml Schmutzwasser. Der Akku braucht ca 3,5 Stunden, um komplett geladen zu sein. Anschließend kann er bis zu 120 qm reinigen – dies entspricht ca 40 großen Fenstern. Der Fenstersauger ist laut Hersteller vom TÜV Rheinland geprüft worden und GS zertifiziert.

Einschätzung

Der Windomatic Fenstersauger von Vileda verfügt über einen flexiblen Kopf, was bedeutet, dass die Saugkraft auch an schwer zugänglichen Stellen, wie beispielsweise Ecken, gehalten und streifenfrei gesaugt wird. Der Auffangtank kann nach der Reinigung aller Fenster problemlos in die Spülmaschine gestellt werden. Hier wird noch mehr Zeit beim Fensterputzen eingespart.

Akku-Fenstersauger Test Recherche & Vorstellung : Comag elektrischer Fenstersauger Fensterreiniger

Akku-Fenstersauger Vergleich
39 Bewertungen
Comag elektrischer Fenstersauger Fensterreiniger

  • Absaugdüse 28 cm
  • Akkulaufzeit ca. 20 Minuten
  • Reinigungsleistung bis zu 60 qm
  • Akkuladezeit ca 2 Stunden
  • inkl. Sprühflasche mit Wischeraufsatz & waschbarer Mikrofaserwischbezug
  • GS geprüftes Netzteil
  • Im Test z.B. bei Konsument.at 11/2016 (27.10.16, 11 Produkte)

Der elektrische Fenstersauger aus dem Hause Comag benötigt eine Ladezeit von ca 2 Stunden, um dann über eine Laufzeit von ca 20 Minuten zu verfügen, dies entspricht ca. 60 qm. Die Absaugdüse ist 28 cm breit und der im Griff integrierte Auffangtank kann 100 ml Schmutzwasser auffangen. Die Sprühflasche mit Wischeraufsatz und Ersatzwischbezug sind im Setpreis mit enthalten.

Einschätzung

Der Comag Fenstersauger ist wie andere Akku-Fenstersauger im Vergleich einfach anzuwenden. Einfach den Reiniger in die im Set enthaltene Sprühflasche füllen, das Fenster einsprühen und mit dem Wischbezug gründlich verteilen und schon kann es losgehen. Fenstersauger anschalten und mit der breiten Düse das Schmutzwasser absaugen.

Die Liste oben zeigt eine Auswahl an beliebten Akku-Fenstersaugern in zufälliger Reihenfolge bei Amazon.de. Die aufgeführten Preise geben ein Gefühl, wie viel Geld man für einen Akku-Fenstersauger investieren muss und die Kundenbewertungen in Form von gelben Sternen stellen dar, wie zufrieden Kunden auf einer Skala von eins bis fünf mit dem jeweiligen Fenstersauger sind.

Die kurze Produktbeschreibung, unsere jeweilige Fenstersauger Einschätzung und falls vorhanden auch ein Hinweis auf einen möglichen Akku-Fenstersauger Test. Mit diesen Informationen bekommen Sie einen sehr guten Überblick über das Angebot an Akku-Fenstersaugern.

Akku-Fenstersauger: Anwendung und Funktionsweise eines Fenstersaugers

Die Anwendung eines Akku-Fenstersaugers ist einfach und für jedermann schnell erlernbar. Zum Start muss das Fenster mit Fensterreiniger besprüht werden und wird mit einem Mikrofasertuch gereinigt. Dafür bieten die Hersteller spezielle Drucksprühflaschen und auch Tücher an. Nach diesem Schritt wird das Gerät über den in einem Akku-Fenstersauger Test oftmals im Griff enthaltenen Tastschalter eingeschaltet. Dadurch startet das Reingungsgerät die Saugfunktion. Nun wir der Fenstersauger nach den Vorgaben des Herstellers wie ein herkömmlicher Abzieher angewendet.

Akku-Fenstersauger Test Vileda-Windomatic
Vileda Windomatic Fenstersauger Anwendung

Die Gummilippe sorgt für die Reinigung der Fenster. Das dabei entstehende Schmutzwasser wird aufgesaugt und muss nicht mit einem Lappen aufgenommen werden. Das anfallende Schmutzwasser wird in dem dafür vorgesehenen Auffanggefäß am Fenstersauger aufgefangen und muss dann am Ende ausgeleert werden. Bei neueren Akku-Fenstersaugern wird auch das Anfeuchten des Fensters direkt mit dem Gerät erledigt und spart so durch die Kombination in einem Gerät noch mehr Arbeitszeit ein.

Die Akkus bei Fenstersaugern

Der Akku sorgt bei Fentersaugern für den kabellosen Putzspass. Ein Akku-Fenstersauger Test im Internet zeigt, dass ein Großteil der Geräte mit Lithium-Ionen Akkus ausgestattet sind und damit auch eine lange Lebensdauer im Vergleich zu ältern Akku-Technologien aufweisen. Die Hersteller geben Ihre Ladezeiten mit einer Dauer von ca. 4 – 5 Stunden an, womit eine durchschnittliche Laufzeit von ca. 20 – 30 Minuten erreicht werden sollte.

Wie finde ich den richtigen Akku-Fenstersauger?

Um seinen persönlichen Akku-Fenstersauger Favoriten zu finden, sollte man überlegen wie groß seine Fensterflächen sind und wissen, was für einen Akkufenstersauger Hersteller ich auswähle. Folgende Punkte können dabei helfen:

Kundenbewertungen lesen

Immer wichtiger werden Meinungen von Käufern aus Akkufenstersauger Praxiserfahrungen. In vielen Onlineshops haben diese die Möglichkeit die Akku-Fenstersauger zu bewerten (meist Sterne auf einer Skala von 1-5) und Ihre Erfahrung in Textform nieder zu schreiben. Diese Informationen in Kombination mit der offiziellen Herstellerbeschreibung geben ein gutes Bild vom jeweiligen Akku-Fenstersauger, der in der engen Wahl ist.

Akku-Fenstersauger Test von Stiftung Warentest

Die Recherche im Internet nach einem Akku-Fenstersauger Test der Stiftung Warentest (Link) zeigt, dass der letzte Test schon etwas länger her ist. So hat Stiftung Warentest im Januar 2010 einen Akkufenstersauger Test durchgeführt. Dabei war der weit verbreitete WV 50 plus von dem Hersteller Kärcher.

Gewicht und Ergonomie

Ein Akku-Fenstersauger wird ausschließlich mit der Hand bedient und daher ist das Gewicht des Gerätes ein zu beachtendes Kriterium. Es sollte nicht zu schwer sein und von der Ergonomie her so gestaltet sein, dass es auch bei längerer Anwendung nicht zu Ermüdungserscheinungen kommt.

Beschaffenheit der Fenster

Für die Anwendung eines Akkufenstersaugers, sollten die Fensterflächen möglichst glatt sein und nur wenige / keine Sprossen aufweisen. Hintergrund ist, dass bei einigen Akkufenstersaugern in Ecken und Kanten trotz Sauger manches Mal Rückstände übrig bleiben und nicht vollständig aufgesaugt werden. Dafür muss dann ein Fensterleder zum Nachwischen benutzt werden.

Zubehör für Akku-Fenstersauger

Ein Akku-Fenstersauger Vergleich macht deutlich, dass als Zubehör Telekopstiele für Arbeiten an großen, schrägen oder hohen Fenstern erhältlich sind. Weiterhin sind auch spezielle Reinigunsmittel oder Abwischer erhältlich. Teilweise ist das Zubehör auch direkt als Set-Angebot erhältlich.

Hersteller im Überblick

In Onlineshops ist die folgende Auswahl an Herstellern häufig zu finden: Kärcher, Leifheit und Vileda. Kärcher war nach einer Recherche der Vorreiter bei Akkufenstersaugern. Neben den oben bereits genannten sind auch noch viele kleinere Anbieter auf den Zug aufgesprungen und bieten Fenstersauger an.

Vorteile (Zusammenfassung)
  • Akku-Fenstersauger haben kein lästiges Kabel
  • Einfaches, schnelles und sauberes Fensterputzen
  • Kein Schmutzwasser tropft herunter
  • Bei kleinen Fenster oder Sprossenfenster nicht optimal
Einschätzung

Akku-Fensterauger sind eine große Erleichterung beim Putzen und werden von vielen Anwendern als gute Arbeitsunterstützung für die doch eher unbeliebte Arbeit des Fensterputzens eingeschätzt. Mittlerweile werden Fenstersauger von Kärcher auch beim Discounter ALDI als Aktionsware angeboten und damit ist die Verbreitung in Haushalten mittlerweile recht hoch. Immer erhältlich sind Fenstersauger im Internet und ein Akku-Fenstersauger Test kann dort zum Beispiel helfen das richtige Modell zu finden.

*Bitte beachten: Preisangaben incl. MwSt. Aktualisiert am 14.11.2019 ggf. zusätzlich Versandkosten. Alle Informationen ohne Gewähr. Wenn Sie ein Produkt kaufen, sind immer nur die Informationen auf der Website des Händlers maßgeblich. Diese Seite enthält Partner-Links zu Onlineshops.