Akku-Tacker Test Vergleich

Mit einem Akku-Tacker Test kann man das für sein Projekt beste Tackergerät finden. Mit einem Akku-Tacker ist kabelloses und komfortables Tackern von Holz, Blech, Folien oder auch dünnen Blechen möglich. Die Tackernadeln werden durch den Akku-Tacker mit Druck in das zu bearbeitende Material gepresst und Muskelkraft muss kaum noch aufgewendet werden. Mit einem Akku-Tacker wird keine Steckdose oder ein langes Kabel benötigt. Gerade beim Einsatz im Freien ein großer Vorteil. Mit einem oft mitgelieferten Ladegerät werden Akku-Tacker aufgeladen und sind dann nach kurzer Zeit einsatzbereit. Ein Akku-Tacker Test hilft dabei das richtige Modell zu finden und folgende aufgeführte Kriterien unterstützen bei der Entscheidung.

  • Akku-Tacker Testsieger von Stiftung Warentest oder andere Testorganisationen
  • Gut bewertete und beliebte Akku-Tacker im Online-Handel
  • Akku-Tacker Merkmale: Geschwindigkeit, Schuss pro Minute, Klammergröße
  • Herstellerwahl z.B. Bosch, Makita, Novus, Einhell, Skil, Ryobi, Black+Decker, Metabo, Hitachi
  • Meinungen, Akku-Tacker Testberichte oder Erfahrungen von anderen Hand- oder Heimwerkern

Akku-Tacker: Häufig gekaufte Akku-Tacker (Auswahl)

Akku-Tacker Test Recherche – Vorstellung: Bosch DIY Akku-Tacker PTK 3,6 LI

Angebot
Akku-Tacker Test
206 Bewertungen
Bosch DIY Akku-Tacker PTK 3,6 LI

  • Marke: Bosch
  • verfügbare Farben / Designs: grün
  • Lieferumfang: Akkutacker, Batterien, Metalldose, 1000 Akkuklammern
  • Im Akku-Tacker Test u.a bei ÖKOTest 6/2016 (28.4.2016, 10 Produkte)
  • Maße: ca 18 x 16 x 12 cm
  • Gewicht: ca 798 g

Der elektronische Bosch Akku-Tacker ist ein Werkzeug zum Heften von Tackernadeln in Holzwerkstoffe und andere weiche Materialien. Der austauschbare Li-Ionen Akku hat eine Stromleistung von 3,6 Watt und reicht laut Hersteller aus um bis zu 400 Schuss in Weichholz abgeben zu können. Über eine LED-Anzeige lässt sich der aktuelle Ladestand jederzeit ablesen. Außerdem kann durch ein Fenster der Füllstand der Tackernadeln abgelesen werden.

Der Klammerschuss wird in einem zweistufigen System ausgelöst. Zuerst wird die Tackernase an die zu bearbeitende Stelle fest aufgedrückt. Erst im zweiten Schritt wird der Schalter betätigt und der Schuss ausgelöst. Laut Hersteller soll so ein genaues Arbeiten gewährleistet werden. Wie die meisten Produkte von Bosch besitzt der Akku-Tacker eine Softgrip-Oberfläche, mit der er sicher und rutschfest in der Hand liegen soll.

Einschätzung

Der Akku-Tacker von Bosch ist ein Gerät aus der DIY Produktlinie und macht einen guten Eindruck. Die Bedienung scheint selbsterklärend und unkompliziert zu sein. Mit rund 53 € liegt der Tacker von Boschs im preislichen Mittelfeld und bietet so auch ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Die Kundenrezensionen sind überwiegend positiv.

Akku-Tacker Test Recherche – Vorstellung: Einhell Akku-Tacker TC-CT 3,6 Li

Angebot
Akku-Tacker Testbericht
11 Bewertungen
Einhell Akku-Tacker TC-CT 3,6 Li

  • Marke: Einhell
  • verfügbare Farben / Designs: rot
  • Lieferumfang: Akkutacker, Batterien, Metalldose, 1000 Akkuklammern
  • Ein Akku-Tacker Test konnte nicht gefunden werden
  • Maße: ca 18,8 x 18,3 x 13,1 cm
  • Gewicht: ca 1,4 kg

Mit dem Akku-Tacker von Einhell lassen sich Tackernadeln mit einer Geschwindigkeit von 30 Schuss / Minute in Holzwerkstoffe und andere weichere Materialien schießen. Der Li-Ionen Akku kann nach einer vollständigen Entladung innerhalb von 3 Stunden nach Hersteller wieder komplett geladen werden. Die Tackernadeln können bei dem Tacker von Einhell schnell über ein Hinderladesystem nachgeladen werden, der aktuelle Ladestand ist über eine Anzeige direkt ablesbar.
Für Schutz sorgt eine integrierte Sicherheitsnase. Sie verhindert, dass die Tackernadeln unbeabsichtigt ausgelöst werden und entsichert den Tacker nur in Arbeitsstellung.

Einschätzung

Der Einhell Akku-Tacker kostet rund 44 € und macht einen positiven Eindruck. Dabei wirken sich sowohl die schnelle Schusstechnik mit 30 Schuss pro Minute als auch das durchdachte Nachladesystem positiv auf den Gesamteindruck aus. Mit der Sicherheitsnase wird ein versehentliches Auslösen der Klammern verhindert, wodurch der Tacker von Einhell einen zusätzlichen Arbeitsschutz eingebaut hat.

Akku-Tacker Test Recherche – Vorstellung: Makita Akku-Tacker, (18 V), DST221Y1J

Akku-Tacker Vergleich
6 Bewertungen
Makita Akku-Tacker, (18 V), DST221Y1J

  • Marke: Makita
  • verfügbare Farben / Designs: türkis
  • Lieferumfang: Akkutacker, Akku, wahlweise Ladegerät
  • Ein Akku-Tacker Test konnte nicht ermittelt werden
  • Maße: ca 25,1 x 9,1 x 21,2 cm
  • Gewicht: ca 2,4 kg

Der Akku-Tacker von Makita gehört mit einem Preis von rund 240 € in die preisliche Oberklasse. Im Gegensatz zu den meisten anderen Produkten seiner Art besitzt er allerdings eine variable Einschlagtiefe, die über eine Rändelschraube nach Bedarf eingestellt werden kann. Außerdem kann der Tacker zwischen Einzelauslösung und Serienauslösung umgeschaltet werden. Die Akkunadeln lassen sich schnell über das Alu-Magazin nachladen, wobei der aktuelle Ladestand durch ein Sichtfenster ablesbar ist.

Makita bietet für den Akku-Tacker mehrere Akku-Variationen an. Das Gerät kann mit einem 1,5 Ah-Akku oder mit jeweils zwei Akkus mit einer Stärke von 4,0 Ah oder 5,0 Ah geliefert werden. Die Akkuhalterung ist vom Maschinengehäuse entkoppelt, wodurch der Akku laut Hersteller den Strom besser und konstanter übertragen soll.

Einschätzung

Mit seinem Preis von ca 240€ liegt Der Makita Akku-Tacker bei den Anschaffungskosten relativ weit oben im Vergleich. Allerdings bietet er mehrere Funktionen, die bei seinen preiswerteren Mitbewerbern nicht vorhanden sind. Die variable Einschlagtiefe ermöglicht es, die Tackernadeln auf die Dicke des Endproduktes abzustimmen. Außerdem kann der Tacker zwischen Einzelauslösung und Serienauslösung eingestellt werden. Die entkoppelte Akkuhalterung soll außerdem eine genaue und effektive Stromübertragung ermöglichen, sodass das Gerät einen positiven Eindruck macht.

Akku-Tacker Test Recherche – Vorstellung: Novus J-214 Akku-Tacker, Elektrotacker

Angebot
Akku-Tacker
6 Bewertungen
Novus J-214 Akku-Tacker, Elektrotacker

  • Marke: Novus
  • verfügbare Farben / Designs: schwarz/rot
  • Lieferumfang: Akkutacker, Akku
  • Im Akku-Tacker Test u.a bei ÖKOTest 6/2016 (28.4.2016, 10 Produkte)
  • Maße: ca 19,6 x 19,6 x 5,3 cm
  • Gewicht: ca 1,4 kg

Mit einem Gewicht von ca 1,4 Kg und einer Größe von ca 19,6 x 19,6 x 5,3 cm gehört der Akku-Tacker von Novus zu den leichtesten und kompaktesten Akku-Tackern. Ausgestattet mit einer Softgrip-Oberfläche bietet der Tacker einen stabilen Halt bei der Arbeit. Eine Freischusssicherung verhindert, dass sich versehentlich Nadeln lösen. Für zusätzlichen Komfort soll zum einen eine LED-Leuchte zum Ausleuchten der Materialien sowie eine Schlagkrafteinstellung sorgen. Hierüber kann der Druck, mit dem die Nadeln in das Material schlagen, frei eingestellt werden.

Einschätzung

Der Novus Akku-Tacker kostet online rund 70 € und liegt damit im durchschnittlichen Preisniveau. Der Tacker hat durch seine individuelle Schlagkrafteinstellung sowie die Freischusssicherung gute Funktionen mit integriert. Die eingebaute LED-Leuchte ist sicherlich ein netter Zusatz, der allerdings für die meisten Arbeitsbereiche nicht unbedingt erforderlich sein sollte. In den Kundenrezensionen hinterlässt der Tacker einen gemischten Eindruck. Positiv wird seine kompakte Größe und sein leichtes Gewicht erwähnt. Beide sollen auch für kleinere Hände geeignet sein. Nachteilig wird häufig die schwache Leistung bewertet. Diese soll besonders bei härteren Hölzern nicht mehr ausreichen um den Tacker ordentlich verwenden zu können.

Die Liste oben zeigt beliebte Akku-Tacker bei Amazon.de in zufälliger Anordnung. Anhand des Preis, den Kundenbewertungen dargestellt in gelben Sternen und der Produktbeschreibung erhält man einen ersten Eindruck zum Preis-Leistungsverhältnis. Darüber hinaus bietet noch eine Einschätzung und die im genannten Onlineshop vorhandenen Kundenrezesionen eine weitere gute Informationsquelle. In Letzterem sind oftmals wertvolle Hinweise aus dem Praxiseinsatz aufgeführt.

Akku-Tacker Einsatzgebiete

Bosch Akku-Tacker Test
Bosch Akku-Tacker Anwendungsbeispiel

Akku-Tacker können flexibel und für viel Aufgabengebiete eingesetzt werden. Häufig werden Akku-Tacker zum Befestigen von Stoffen oder Folien auf Holz verwendet. Anwendungsbeispiele können zum Beispiel die Polsterung eines Stuhls oder die Befestigung von Kunstofffolie auf dem Dachstuhl. Aber auch Kaninchendraht kann einfach und schnell mit einem Akku-Tacker befestigt werden.

Im Gegensatz zum Handtacker muss mit einem Akku-Tacker nicht so viel Energie aufgewendet werden und es können vile mehr Klammern in kurzer Zeit verarbeitet werden. Als Munition werden spezielle Tackerklammern verwendet, die in unterschiedlichen Längen erhältlich sind. Bei festerem Material wie zum Beispiel hartem Holz, sollten stabile und lange Tackerklammern verwendet werden.

Akku-Tacker Unterschiede

Einhell Akku-Tacker Test
Einhell Akku-Tacker: Vielfältige Einsatzmöglichkeiten

In einem Akku-Tacker Vergleich ergeben sich Unterschiede bei der zu verarbeitenden Klammerlänge. Wer weiß, dass er lange Tackerklammern verarbeiten will, sollte auf die max. Längenangabe der Hersteller achten. Auch die Geschwindigkeit bzw. Schussfolge ist ein Unterscheidungskriterium Hier bieten einige Akku-Tacker mehr Geschwindigkeit als andere. Im Schnitt geben sind es 25 Klammern pro Minute. Einige Akku-Tacker bieten auch eine Möglichkeit die Schlagkraft zu regulieren und damit für unterschiedlich harte Materialien einzustellen. Desto weniger Kraft benötigt wird, desto länger hält in der Regel auch der Akku.

Video zum Bosch Akku-Tacker

Hinweis: Video von YouTube und dort von einem Nutzer zur Verfügung gestellt.

Akku-Tacker Test von Stiftung Warentest?

Für viele Interessenten ist ein Akku-Tacker Test der Stiftung Warentest eine gute Entscheidungshilfe. Unsere Suche nach einem Akku-Tacker Test von Stiftung Warentest brachte allerdings kein Ergebnis. Wenn es in Zukunft noch einen solchen Test geben sollte, ergänzen wir an dieser Stelle den Text entsprechend.

Akku-Tacker Hersteller und Marken: Bosch, Makita, Novus u.a.

Uns hat interessiert, was für Akkutacker Hersteller häufig in Onlineshops gelistet sind. Die folgende Auswahl zeigt einige: Bosch, Makita, Novus, Einhell, Skil, Ryobi, Black+Decker, Metabo oder Hitachi

Vorteile (Zusammenfassung)
  • Akkutacker bieten Flexibiltät ohne Kabel
  • Schnell aufladbar und einfach anwendbar
  • Langlebige Lithium-Ionen Akkus meist verbaut
  • Der Anschaffungspreis ist nicht hoch und liegt im Schnitt bei ca. 55 Euro
Akku-Tacker Test Vergleich
4.8 (95.92%) 49 votes

*Bitte beachten: Preisangaben incl. MwSt. Aktualisiert am 17.07.2019 ggf. zusätzlich Versandkosten. Alle Informationen ohne Gewähr. Wenn Sie ein Produkt kaufen, sind immer nur die Informationen auf der Website des Händlers maßgeblich. Diese Seite enthält Partner-Links zu Onlineshops.