Verschiedene Akku-Typen und Technolgien

Akkugeräte Test Li-Ion
Lithium Ion Akku Beispiel

Ein Akku lässt sich definieren als ein Speicher für elektrische Energie, den man wieder aufladen kann. Ein Akku besteht dabei aus zwei Elektroden (Anode und Kathode), wobei die beiden Elektroden durch ein Elektrolyt getrennt werden.

Elektrische Energie wird dem Speicher durch das Aufladen hinzugefügt und in chemische Energie umgewandelt. Bei der Nutzung (Entladung) wird die gespeicherte chemische Energie wieder umgewandelt und in Form elektrischer Energie bereitgestellt. Damit ein Akku Energie bekommt, muss er mit einem Ladegerät aufgeladen werden. Es gibt je nach Akku-Typ, spezielle Ladegeräte für die richtige Aufladung. Mehr zu Akku-Typen im folgenden Abschnitt.

Akkutypen unterscheiden sich in der Nennspannung, Energiedichte und in der Anzahl der Ladezyklen bzw. Lebensdauer. Ein Akku Vergleich bei unterschiedlichen Geräten zeigt, dass vier Akku-Technolgien häufig zum Einsatz kommen:

Übersicht Akku Typen

Lithium-Ionen (Li-Ion)

1991 führte Sony erste Lithium-Ionen-Akkus (Li-Ion) ein und verwendete diese in Videkameras. Heutzutage gehört diese Art von Akku zu den bekanntesten und wird in Smartphones, Laptops, Akku Werkzeugen, Akku Gartengeräten oder bei Akku Haushaltsgeräten eingesetzt. Li-Ion-Akkus sind klein und leicht bei gleicher Kapazität und Anzahl Ladezyklen (ca. 500-1000) wie bei NiMH-Akkus. Zudem haben Lithium-Ionen-Akkus den Vorteil, dass es keinen Memory Effekt gibt und die Selbstentladung sehr gering ausfällt. Preislich gesehen ist Li-Ion Technologie teurer als NiMH. Ggf. Bild einfügen zur Funktionsweise

Nickel-Cadmium (NiCd)

NiCd-Akkus weisen eine geringere Kapazität als andere Akkutypen auf. Das zur Speicherung der Energie verwendete Cadmium ist stark umweltbelastend und deshalb ist der Einsatz dieser Akku-Art auch in vielen Geräten seit 2009 verboten. Ein weiterer Nachteil ist, dass ein NiCd-Akku vor einem Ladevorgang immer voll entladen werden muss, damit kein Memory-Effekt eintritt. Die Akku-Technologie weist mit ca. 1500 Ladezyklen eine recht lange Lebensdauer auf und ist zudem relativ unempfindlich gegen tiefe Temperaturen.

Nickel-Metallhydrid (NiMH)

Diese Akku-Technolgie ist weit verbreitet und findet sich auch in wiederaufladbaren Batterien. Ein weiteres bekanntes Beispiel ist die elektrische Zahhnbürste, wo meist NiMH zum Einsatz kommen. Im Vergleich zu NiCd-Akkus ergibt sich bei selber Größe eine um ca. 50 % höhere Kapazität bei Nickel-Metallhydrid Akkus. Mit einer Lebensdauer von ca. 500 – 1000 Zyklen ist der NiMH Akku im Vergleich der Akkutypen nicht der beste. Ein weiterer Nachteil, ist dass ggf. der sogenannte Batterieträgheitseffekt, welcher die Kapazität verringern kann.

Lithium-Polymer-Akkus (LiPo, LiPol)

Lithium-Polymer-Akkus lassen sich in beliebige Form bringen und sind so ideal bei sehr geringem Platz. Daher erfolgt der Einsatz meist in Elektronik wie zum Beispiel Tablets oder sehr dünnen Notebooks. Diese Art von Akku weist keinen Memory- oder Batterieträgheitseffekt auf und auch die Selbstentladung ist gering. Diese Vorteile haben auch seinen Preis, welcher im höheren Segment angesiedelt ist. Abstriche sind bei den Ladezyklen zu machen. Diese werden mit ca. 300-600 im Internet angeben und weisen damit in einem Akku Test nicht die höchsten Werte auf.

Infos zu Akkukapazität

Die Akku-Kapazität gibt die verfügbare Ladungsmenge über einen bestimmten Zeitraum an und definiert so auch die maximale Akkulaufzeit, was für viele Geräte in Tests ein wichtiges Unterscheisungskriterium ist. Es gilt die einfache Regel: Eine hohe Kapazität bedeutet auch eine längere Betriebszeit von Werkzeug, Computer oder anderen Geräten im Haushalt. Anagben zur Kapazität findet man auf dem Akku selbst oder auch in den technischen Spezifikation der Produkte.

*Bitte beachten: Preisangaben incl. MwSt. Aktualisiert am 3.07.2020 ggf. zusätzlich Versandkosten. Alle Informationen ohne Gewähr. Wenn Sie ein Produkt kaufen, sind immer nur die Informationen auf der Website des Händlers maßgeblich. Diese Seite enthält Partner-Links zu Onlineshops.